Spenden statt schenken lautet Devise

Auch in diesem Jahr fand die traditionelle Spendenübergabe vom Orthopädieschuhtechnik und Schuhfachgeschäft Trautmann in Urloffen an den Förderverein für krebskranke Kinder

Immer wieder gern kommt Bernd Rendler, Vorstandsmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder, von Freiburg ins Meerrettichdorf. Inzwischen tatsächlich schon zum 22. Mal, freuen sich Matthias Trautmann, der seit vielen Jahren selbst Kuratoriumsmitglied im Förderverein ist, und Seniorchef Martin Trautmann, Bernd Rendler mit einer stattlichen Geldspende auch die besten Wünsche mit nach Freiburg zu geben. „Wir wollen den Förderverein bei seinen wichtigen Aufgaben unterstützen und verzichten deshalb auch in diesem Jahr auf Weihnachtspräsente für unsere Kundschaft und unsere Geschäftspartner“, betonte Matthias Trautmann und erklärte die Aktion „Spenden statt schenken“.

 Die laufenden Kosten im bestehenden Elternhaus, belaufen sich auf über 65.000 Euro pro Monat. Diese gilt es zu tragen. Rund 2200 Kinder und Jugendliche erkranken durchschnittlich im Jahr an Krebs. 2200 Schicksale, für die sich der Förderverein einsetzt. Seit seiner Gründung im Jahr 1980 setzt der Verein alles daran, die Heilungschancen der jungen Patienten zu verbessern. Entstanden ist dafür unter anderem das Elternhaus in unmittelbarer Nähe zur Klinik. Dort verzeichnet man rund 20.000 Übernachtungen pro Jahr. Alle Projekte und Angebote im Elternhaus finanziert der Förderverein nur durch Spenden. Dafür, so Bernd Rendler, zählt jeder Cent. 82 Prozent der Kinder überleben ihre Krebserkrankung heute, dank der Fortschritte in Medizin und Versorgung.

Der Förderverein finanziert daher auch mehrere Forschungsprojekte der Kinderklinik und schafft mit dem internationalen Forschungspreis weitere Anreize, Ursachen und Heilungschancen von Krebs bei Kindern zu erkunden.

Jetzt Termin vereinbaren!